momentenfang

Kinderfotografie

Kindheitsmomente einfangen - warum?

Als Vater von drei Kindern weiß ich um die Bedeutung von Kinderbildern. Sie begleiten die Familie über viele Jahre hinweg, werden immer wieder angesehen. Sie rufen noch Jahre später Erinnerungen wach. Die Situationen, die ich in Bildern festgehalten habe, sind in der Erinnerung meiner Kinder am lebendigsten. Jüngere Geschwister betrachten aufmerksam und fasziniert Bilder ihrer älteren Geschwister, auf denen sie noch im gleichen Alter des betrachtenden Kindes sind.

 

Nicht nur als Kinder schauen wir uns interessiert unsere eigenen Kinderfotografien an. Auch als Erwachsener betrachte ich voller Interesse Bilder aus meiner Kindheit – oft auch mit Blick auf die Umgebung, in der ich aufgewachsen bin. Die Wohnung, in der ich die ersten Jahre meines Lebens verbrachte, gibt es seit Jahren nicht mehr. Das Haus ist längst einem Gewerbebau mit Glasfronten gewichen, unser kleiner Garten unwiederbringlich getilgt. Also mustere ich fasziniert ein Bild von mir als etwa Vierjährigem, den alten Musikschrank im Hintergrund. Ich erinnere mich, dass ich gerne die Ohren direkt an die Lautsprecher drückte, um nur noch die Musik zu hören. Es war eine gute Zeit, an die ich mich gerne erinnere. Deshalb macht es mir Freude, das Bild zu betrachten und ich bin dankbar, dass es existiert.

Wie entstehen natürliche Kinderbilder?

Weit verbreitet sind Fotos, auf denen Kinder piekfein gestriegelt im Fotostudio inmitten perfekt arrangierter Requisite sitzen. Das ist schön, wenn es klappt und es dem Kind nicht ins Gesicht geschrieben steht, dass es sich dabei unwohl fühlt.

 

Studio-Aufnahmen können handwerklich perfekt und sehr ansprechend sein. Sie haben es aber schwer, Erinnerungen zu wecken. Das liegt an der fremden Umgebung und fremden Artefakten, die keine Bedeutung für das Kind haben. Mindestens der eigene Teddy, die Lieblingspuppe oder sonst ein wichtiges Element aus dem eigenen Leben sollten dabei sein, um den ursprünglichen Kontext wach zu rufen.

 

Ein Bild im Freien oder in der gewohnten Umgebung bietet ganz andere Möglichkeiten. Gerade beim Spielen lassen sich wunderschöne Aufnahmen machen, egal ob im Spiel mit anderen Kindern oder vertieft in das eigene Projekt. Und wenn es kein Spiel gibt, dann mache ich gerne aus dem Fotografieren ein Spiel. Je nach Alter kann es ein Versteckspiel sein, lustige Geräusche, Lieder singen. Aber nahezu immer ist Quatsch der Gewinner. Kinder lieben Quatsch, und dann muss ich mir als Fotograf halt etwas einfallen lassen.

 

 

Besonders wichtig sind Geduld, Gelassenheit und ein gutes Gespür für die Gemütslage der kleinen Fotomodelle. Wenn sie etwas nicht mitmachen wollen, dann behalten sie am Ende Recht. Ganz einfach: Der Fotograf stellt sich auf das Modell ein und nicht andersherum.

Neugierig geworden?

Sie suchen nach Kinderfotografie im Raum Stuttgart – Ludwigsburg?

Dann sollten wir miteinander reden!

Schicken Sie mir eine Nachricht über das nebenstehende Kontaktformular oder direkt per mail an info’at’momentenfang.de.

Oder Sie rufen mich einfach an: 0152 0455 1382

Meistens kommen in einem Vorgespräch gemeinsam die besten Ideen für ein Shooting. Und natürlich ist für mich die wichtigste Frage, welche Aufnahmen entstehen sollen und was Ihre Erwartung ist.

Mehr zu mir erfahren Sie hier. Und was Sie sicher auch interessiert: Meine Preise und Konditionen.

Ihr Name (Pflichtfeld)


Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google